30 Jahre Frauenchor Durlach

Der DFC in AktionDer DFC in Aktion © DFC/M. MetznerIm herbstlich geschmückten Festsaal der Karlsburg in Karlsruhe-Durlach feierte der Frauenchor sein 30-jähriges Bestehen. Etwa dreihundert Besucher waren gekommen und bekamen ein abwechslungsreiches Programm dargeboten.

30 Jahre Singen im Durlacher Frauenchor © DFC/M. Metzner30 Jahre Singen im Durlacher Frauenchor © DFC/M. MetznerDer Frauenchor unter der Leitung ihres Dirigenten Matthias Widmaier machte den Anfang mit mitreißenden afrikanischen, deutschen und amerikanischen Liedern.

Anschließend zeigte die „Saxophie“ des Musikforums Durlach ihr Können und spielte wunderbare Swing-Titel von Gershwin und anderen und entführte uns in die große Zeit des Jazz der dreißiger bis fünfziger Jahre.

Abgelöst wurden sie von “Extra dry“, einem Duo aus Klavier und Gesang. Die Sängerin (Hiltrud Klöter), begleitet von Toni Mahl (Piano), ist eine echte „Blues-Röhre“, die Titel wie „Fever“ und „Route 66“ so gekonnt rüber brachte, als hätte sie schwarzes Blut in ihren Adern.

Nach so viel packendem Rhythmus war der Frauenchor gefordert und zeigte, was er kann. Der „Earth Song“ von Michel Jackson ging echt unter die Haut, wie alle Titel zuvor von Barbara Fien informativ und einfühlsam anmoderiert. Noch weitere Titel folgten u.a. von Gershwin und Elton John, die der Chor aus mehr als 30 Frauen in Sopran I, II und Alt intonierte.

Die scheidende Vorsitzende Mina Gabele und "die Neue" Dagmar KromerDie scheidende Vorsitzende Mina Gabele und "die Neue" Dagmar Kromer
© DFC/M. Metzner
Den offiziellen Abschluss bildete die Ehrung der scheidenden Vorsitzenden Mina Gabele, die dem Chor 26 Jahre vorstand, durch die neue Vorsitzende Dagmar Kromer.

Bericht: D. Kromer